Neue Objekte 2018 Spanien Rarität: Strandobjekte Luxusimmobilien Datenschutz Impressum Kontakt Finanzierungen Infos Über uns - AGB Wunschimmobilie
Startseite Infos Zu Ihrer Information...

Infos


Spanien Infos Mallorca Infos Costa Blanca Infos Zu Ihrer Information... Hotelangebote weltweit



zu Ihrer Information...

Preise

Wir führen auf unserer Homepage sog. „ab“ Preise auf, was bedeutet, daß wir jeweils die preiswerteste Einheit aus einer Wohnanlage usw. nennen. Alles andere würde hier den Rahmen sprengen.
Beispiel:
Wir bieten im Wohnpark X Wohnungen ab 105.000 € an. Zwei Wochen später heißt es Wohnungen ab 108.000 €. Jetzt denkt der Interessent in 2 Wochen hat eine Preiserhöhung um 3.000 € stattgefunden. Dies ist jedoch nicht richtig.
Ab 105.000 Euro bedeutet, daß wir z. B. im Wohnpark X Wohnungen für 105.000, 108.000, 111.000, 113.000, 116.000, 120.000 € usw. haben. Ist diese Einheit für 105.000 € verkauft, stellen wir die nächste Wohnung für 108.000 € ins Internet, wenn diese verkauft ist, die nächste für 111.000 € usw. Hier findet keine Preiserhöhung statt, sondern ein Abverkauf unterschiedlicher Wohnungen. Durch internationalen Abverkauf (die spanischen Baufirmen verkaufen z. B. an Spanier, Engländer, Iren, Skandinavier, Franzosen, Schweizer, Osteuropäer, Deutsche, Holländer, Österreicher usw.) ist auch ein schneller Abverkauf an der Tagesordnung, denn jeder, der es sich leisten kann, möchte eine Zweitwohnung oder einen Altersruhesitz in der Sonne Spaniens oder an einem anderen schönen und sicheren Platz am Mittelmeer. Aus diesem Grunde werden Sie auch in allen unseren Angeboten den Hinweis: "Zwischenverkauf und Preisänderungen vorbehalten" finden.

Nebenkosten

Wir möchten Sie auch darauf hinweisen, daß beim Kauf einer Immobilie in Spanien noch Nebenkosten zu entrichten sind. Das ist zum einen die Spanische Steuer in Höhe von 10% (seit 01. Januar 2013). Diese ist für Neubauimmobilien zu bezahlen, auf Gebrauchtimmobilien wird eine Steuer in Höhe von 8% berechnet. Ausnahme: auf den Kanarischen Inseln beträgt die Immobiliensteuer nur 5%.
Desweiteren kommen für den notariellen Kaufvertrag Kosten für den Notar und die Eintragung ins Grundbuch in Anrechnung. Diese Kosten liegen je nach Objektwert grob gerechnet ca. zwischen 2,8% und 3% des Objektwertes. Diese Kosten werden nicht in Prozent abgerechnet, sondern der Notar ermittelt die Kosten anhand von fixen Tabellen. Um es für die Kaufinteressenten übersichtlicher zu gestalten, haben wir diese Beträge in Prozent angegeben, da diese leichter zu ermitteln ist. Dies ist nur ein geschätzter Ca.Wert, der nicht verbindlich ist.

Wenn Sie über eine Spanische Bank finanzieren entstehen auch Kosten für die Eintragung einer Hypothek. Diese Kosten nennt Ihnen jeweils die finanzierende Bank.

Flächenangaben

In Spanien und auch in einigen anderen Mittelmeerländern wird die überbaute Fläche (also einschl. Mauern) als Flächenbezeichnung verwendet. Auch die Terrassen und/oder Dachterrassen usw. werden bei den Gesamtquadratmetern mit angegeben. Diese Flächenangaben weisen daher mehr Quadratmeter als die in Deutschland übliche Nettowohnfläche aus. Da uns die spanischen Eigentümer nur diese landesüblichen Flächenangaben zur Verfügung stellen, verwenden wir diese Angaben in unseren Unterlagen.

Anbieter:

immo-experts GmbH
D-95643 Tirschenreuth/Bayern
Tel.: +49 (0) 9631-6106
Fax: +49 (0) 9631-308 9916
Mail: info@immo-experts.com
Geschäftsführer: Herr Alexander Maurer
HRB 4035 - AG Weiden